Schriftgrad: normal . groß . größer

FilmZeit: "About Schmidt"

26.02.2019 um 18:30 Uhr

Der 66-jährige Warren Schmidt hat seinen letzten Arbeitstag bei der Versicherungsgesellschaft, wo er zuletzt als Abteilungsleiter war. Nun sieht sich Warren als Rentner mit all den Dingen konfrontiert, mit denen er sich während seiner Arbeitszeit kaum beschäftigen musste, wie zum Beispiel mit seiner Frau Helen, mit der er bereits 42 Jahre verheiratet ist, oder mit zu viel Zeit, mit der er nichts anzufangen weiß.

Um sich dem immer stärker auftretenden Gefühl der Nutzlosigkeit entgegenzustellen, übernimmt er eine im Fernsehen beworbene Patenschaft über das Kinderhilfswerk Plan International für einen sechsjährigen tansanischen Jungen namens Ndugu, dem er, wie von der Vermittlungsorganisation empfohlen, Briefe schreibt, in denen er private Geschehnisse dokumentiert. Die Briefe an Ndugu werden für Warren zu einer Art Lebensbeichte und Schreibtherapie. In einem Brief gesteht Warren, dass ihm seine Frau oft fremd vorkommt und ihn inzwischen fast alles an ihr stört.

Als Warrens Frau kurz darauf unerwartet stirbt, gerät sein Leben aus den Fugen. Auf vielen Ebenen versucht er wieder Fuß zu fassen, was ihn aber nicht gelingt. Nach einer Irrfahrt durch Leben kommt er mit der Erkenntnis wieder nach Hause, dass sein Leben für andere Menschen vollkommen uninteressant scheint.

Als er gerade die Post aus dem Briefkasten holt, findet er überraschenderweise darin einen Brief aus Tansania. Eine Ordensschwester, welche sein Patenkind betreut, schreibt ihm darin, dass Ndugu zwar keinen seiner Briefe lesen konnte, weil er erst sechs Jahre alt sei. Aber er habe ihm als Zeichen seiner Dankbarkeit ein Bild gemalt. Warren bricht darüber vor Freude in Tränen aus und erkennt, dass er in seinem Leben doch etwas bewirken konnte.

Wir freuen uns über eine Spende zur Deckung der Kosten für das Ausleihen der Filme.